Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

II.
AUFTRAG

Ich bin von der Scientology Kirche gebeten worden, meine fachmännische Meinung über zwei umfassende Themen abzugeben: (1) Apostasie bei neuen religiösen Bewegungen und (2) die Verlässlichkeit der Berichte von Apostaten über ihren früheren religiösen Glauben und dessen Praktiken. Diese zwei Fragen sind von entscheidender Wichtigkeit für ein richtiges Verstehen der neuen religiösen Bewegungen, weil sich Enthüllungsberichte in den Medien und sogar wissenschaftliche Untersuchungen über nicht herkömmliche religiöse Bewegungen oft auf solche Apostaten als zuverlässige Informanten über ihre früheren Konfessionen berufen. Darüber hinaus hat eine begrenzte Zahl von Apostaten Schadenersatzklagen erhoben, in denen sie verschiedentlich ihre früheren religiösen Gemeinden irreführender und unaufrichtiger Praktiken oder körperlichen und emotionalen Zwangs beschuldigen. Im Gegenzug dienten diese Prozessführenden oft als Expertenzeugen in anderen Fällen, die gegen neue Religionen entweder durch Regierungsbehörden oder durch feindselige Dissidenten angestrebt worden waren.

Apostaten wurden in der Vergangenheit wegen der Aufgabe ihres Glaubens rundum verurteilt.

Die besondere Aufmerksamkeit, die die Medien den Apostaten neuer religiöser Bewegungen sowie ihren Schadenersatzklagen wegen angeblich erlittener Schäden durch ihre frühere religiösen Gruppe einräumen, bewirkt einen tiefgreifenden Wandel in der öffentlichen Einstellung gegenüber Apostaten und ihrer Behandlung in diesem Jahrhundert. Apostaten wurden in der Vergangenheit wegen der Aufgabe ihres Glaubens rundum verurteilt. Tatsächlich wurde die Strafmaßnahme, die von der zurückgewiesenen religiösen Gruppe gegen den Apostaten ergriffen wurde, oft durch die Staatsmacht verstärkt. In den letzten Jahren ist es hingegen eher so, dass der Apostat Strafmaßnahmen gegen die religiöse Gruppe ergreift, gelegentlich mit gesetzlicher Unterstützung. Apostaten von neuen religiösen Bewegungen werden aufgrund der unfreundlichen negativen Geschichten, die sie über ihre religiöse Vergangenheit erzählen, oft eher als Opfer gesehen denn als Verräter. Aber die Frage bleibt, ob diese Darstellungen von Apostaten verlässliche Berichte über ihre vergangenen religiösen Verbindungen und Aktivitäten sind.

Das besondere Interesse der Scientology Kirche an der Frage der Zuverlässigkeit von Apostaten basiert auf der Tatsache, dass sie das Angriffsziel von „Enthüllungen“ in den Medien und von Zivilprozessen geworden ist, die von Apostaten stammen. Im Vorgriff auf die nachfolgende umfassende Erörterung bin ich aufgrund meiner eigenen professionellen Ausbildung und wissenschaftlichen Forschung überzeugt, dass der Apostat durch die Massenmedien, die wissenschaftliche Gemeinde, das Rechtssystem oder die Regierungsbehörden nicht kritiklos als eine zuverlässige Informationsquelle über neue religiöse Bewegungen akzeptiert werden sollte. Der Apostat muss immer als Einzelperson betrachtet werden, die dafür prädisponiert ist, eine voreingenommene Darstellung des religiösen Glaubens und der Praktiken ihrer früheren religiösen Verbindungen und Tätigkeiten abzugeben.

III. Apostasie in der Vergangenheit
WEISSBUCH HERUNTERLADEN