Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

Ob die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen in ihren eigenen Gemeinden oder auf der anderen Seite der Welt zu Diensten stehen, ihr Motto ist: „Man kann immer etwas tun.“ Das Programm, das Mitte der 1970er-Jahre von L. Ron Hubbard geschaffen wurde und von der Church of Scientology International als religiöses, soziales Programm gefördert wird, ist heute zu einer der größten und sichtbarsten internationalen und unabhängigen Hilfstruppen geworden.

Ein Ehrenamtlicher Geistlicher sieht seine Aufgabe darin, „seinen Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis zu helfen, indem er Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte in deren Leben wieder herstellt“. Hunderttausende, sowohl Scientologen als auch andere, wurden persönlich oder online in einer Vielzahl von Fertigkeiten ausgebildet, bei denen Grundwahrheiten der Scientology Religion eingesetzt werden, um leidenden Menschen von einer spirituellen Grundlage Erleichterung von geistigem oder seelischem Leid zu verschaffen. So verbessern sie jeden Aspekt des Lebens – Kommunikation, Lernen, Ehe, Kindererziehung, Erfolg am Arbeitsplatz, Erreichen von Zielen und vieles mehr.

Zusätzlich bildet ein globales Netzwerk dieser Ehren­amtlichen Geistlichen ein dauerhaftes Katastrophenhilfe-Team, das im Fall von Naturkatastrophen und von Menschen verursachten Katastrophen sich aufgerufen fühlt und hilft, wo auch immer Hilfe nötig ist. In Zusammenarbeit mit weltweit etwa 1000 Organisationen und Behörden haben sie ihre Fertigkeiten und Erfahrungen bereits in Hunderten von Katastrophen­gebieten zum Einsatz gebracht, um den Betroffenen mittels Erste Hilfe-Leistungen in körperlicher und in erster Linie in spiritueller Hinsicht zu helfen.

Die Filme „Scientology Werkzeuge für das Leben“ ansehen

Finden Sie weitere Informationen darüber, wie die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen und die Scientology Kirche weltweite Programme fördern, um wirksame Hilfe, wann und wo auch immer es nötig ist, zu bringen:

WEISSBUCH HERUNTERLADEN