Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

Narconon wurde 1966 von einem früheren Drogenabhängigen gegründet, der durch die Schriften des Autors, Menschenfreunds und Stifters der Scientology Religion L. Ron Hubbard dazu inspiriert worden war. Heute besteht es aus einem weltweiten Netzwerk, das tagein und tagaus Menschen hilft, ihrer Sucht zu entkommen und wieder ein drogenfreies Leben zu führen.

Die Drogenrehabilitationsmethode von Narconon besteht aus einem präzisen Programm zur Beseitigung von Drogenrückständen aus dem Körper und Übungen zur Erleichterung des geistigen und körperlichen Leids, das mit dem Drogenentzug verbunden ist.

Das Narconon Programm tut jedoch nicht nur etwas gegen die negativen Auswirkungen von Drogen auf Körper und Geist, sondern es richtet sich auch an die Gründe, aus denen eine Person überhaupt erst zu Drogen gegriffen hat. So hat es Zehntausenden von Menschen geholfen, ein neues, drogenfreies Leben zu beginnen.

Aber Narconon beschränkt sich nicht auf die Rehabilitation, sondern führt auch Prävention durch. Mit seinem Drogenaufklärungs- und Präventionsprogramm wendet es sich an Jugendliche und Erwachsene, um ihnen die Fakten über Drogen zu vermitteln. Bis heute haben Narconon Drogenpräventionsspezialisten mehr als 17 Millionen Menschen erreicht.

Wahre Freiheit für das Individuum kann nicht in einer Welt erreicht werden, in der Drogenmissbrauch und Drogenabhängigkeit alltäglich sind. Deshalb engagiert sich die Scientology Kirche sehr stark bei Programmen die dieses gesellschaftliche Problem effektiv in Angriff nehmen.

ERFOLGSBERICHTE VON NARCONON-ABSOLVENTEN ANSEHEN

WEISSBUCH HERUNTERLADEN