Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

IV. Das Absolute verstehen: Strukturen der neuen Existenz, höchste Existenz

Das Verstehen des Absoluten steht im Zentrum vieler theologischer Systeme. Um dieses Thema zu erörtern, ist es erforderlich, sich nicht nur auf schriftliche, sondern auch auf mündliche Zeugnisse zu verlassen.

Bei der Untersuchung einiger der Aspekte der Vorstellung des Absoluten der Scientology vergleichen wir sie mit den gefestigten Vorstellungen des Absoluten, die in anderen theologischen Systemen vorkommen.

IV.I. Persönliche oder unpersönliche Existenz

Die höhere Existenz, bzw. das Absolute, hat einen unpersönlichen Charakter, einen Zustand der Existenz sowohl des persönlichen spirituellen Daseins als auch derjenigen Schöpfungen, die das Ergebnis des schöpferischen Spiels des mächtigen und ewigen Selbst sind.

IV.II. Kontinuität oder Diskontinuität des Verhaltens zwischen dem physikalischen Universum (Mest) und dem spirituellen Wesen

Obwohl diese Frage nicht von allgemeiner Natur und als solche für die spirituelle Praxis nicht relevant ist, sollte mit hoher Wahrscheinlichkeit erkannt werden, dass die Beziehungen zwischen dem Schöpfer und der erschaffenen Welt (zusammengesetzt aus Materie, Energie, Raum und Zeit, die im Englischen das Akronym Mest [matter, energy, space and time] bilden) unterbrochen sind; d. h. es existiert zwischen ihnen kein allmählicher kontinuierlicher Übergang. Das Absolute (in dem Maße, in dem dieses abstrakte Thema vom praktischen Gesichtspunkt relevant ist) wird als ein immanenter Kern betrachtet, der von dem spirituellen Wesen erreicht werden kann und das Resultat ist, das jeden erwartet, der den persönlichen Weg auf der Brücke zur völligen Freiheit geht.

IV.III. Das Problem der Offenbarung in der Scientology

Offenbarung wird in der Scientology einzig und vollständig von der Persönlichkeit, dem Leben und den Texten von L. Ron Hubbard gegeben. Demzufolge ist es die Aufgabe der Kirchenmitglieder, die Botschaft von Hubbard zu lernen und zu verstehen. Hier befindet sich die Grundlage für die unaufhörlichen Verweise auf die Erklärungen und Texte von Hubbard. Die Funktion und Rolle der Texte Hubbards in der Predigt, im Gottesdienst und der täglichen Praxis der Geistlichen und Besucher der Kirche spielen die Rolle der Offenbarung.

IV.IV. Verbales und nonverbales Verständnis des Absoluten

Für die Scientology ist das nonverbale Verständnis des Absoluten typisch, für die apophatische Theologie. Das apophatische Verständnis des Absoluten ist mit dem formellen praktischen Charakter der spirituellen Tradition von Scientology verbunden, der darlegt, wie es zu erreichen ist, anstatt es zu beschreiben. Die Reise zu den höheren Stufen des Bewusstseins – deren Form streng ist – kommt nur in der apophatischen Theologie vor. Typisch für die apophatische Theologie ist die Annahme, dass es grundsätzlich unmöglich ist, die höchsten Zustände des Bewusstseins mit Worten zu beschreiben. Darüber hinaus wird angenommen, dass Worte nur die Erfahrung des Absoluten beeinträchtigen. Scientology ist ein klassisches Beispiel eines apophatischen religiösen Systems.

Michael A. Sivertsev, Ph.D.
Moskau
Juli 1995

Autor
WEISSBUCH HERUNTERLADEN