Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

EINLEITUNG

Der Begriff Scientology setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort scio, was „Wissen in der vollsten Bedeutung des Wortes“ heißt, und dem griechischen Wort logos, was Studium von oder Wissen über bedeutet. Das bedeutet im wahrsten Sinne des Wortes wissen, wie man weiß. Die Scientology achtet sehr auf Wissen und eines ihrer Ziele ist, in einem sehr wahren Sinn zu wissen.

Für den Islam „ist Wissen das höchste Ziel“. Islamische Weissagung respektiert Wissen. In einem der Hadithe (einer Sammlung von Überlieferungen bezüglich Mohammed und seiner Gefährten) wird gesagt: „Ich bin die Stadt des Wissens und Ali ist das Tor hierzu.“ In einem anderen Hadith steht: „Gehe nach China für Wissen!“ Zu jener Zeit war China ein derart entfernter Ort, dass es gleichbedeutend war mit dem Ende der Welt; und trotzdem ist es das, wohin man geschickt wurde, um nach Wissen zu streben. Für den Islam ist das Streben nach Wissen ein sehr hohes Ideal.

Insofern hat der Islam den größten Respekt vor Wissen. Im Islam wird jemand, der Wissen hat, Ulama genannt. Ulama leitet sich von ilm ab, was Wissen bedeutet. Man kann sehen, dass die Scientology und der Islam wahrscheinlich dasselbe beabsichtigen und daher gewisse Gesichtspunkte gemein haben könnten.

Der Verfasser hat zweimal an einer Pilgerreise nach Mekka teilgenommen und ist als Führer in der islamischen Welt anerkannt. Darüber hinaus hat er kürzlich auch die Scientology Religion studiert und ist zu deren Welthauptquartier gereist, das sich selbst auch als Mekka bezeichnet, und war überrascht über einige der Ähnlichkeiten.

L. Ron Hubbard bereiste während eines Großteils seiner Teenagerjahre Asien. Dort grübelte er über das Elend Asiens und fragte sich, warum es existierte. Von Anfang an war er an der Erforschung des Ursprungs des Menschen interessiert, und es sollte sein Lebenswerk werden, welches in der Geburt von Scientology gipfelte.

Entsprechend dem Video Einführung in Scientology (welches ein aufgezeichnetes Interview von 1966 mit L. Ron Hubbard, dem Gründer von Scientology, ist) bereiste Mr Hubbard während eines Großteils seiner Teenagerjahre Asien. Dort grübelte er über das Elend Asiens und fragte sich, warum es existierte. Von Anfang an war er an der Erforschung des Ursprungs des Menschen interessiert, und es sollte sein Lebenswerk werden, welches in der Geburt von Scientology gipfelte.

Mr Hubbard sah zuerst, dass es einen gemeinsamen Nenner geben müsse, obwohl der Mensch verschiedene Kulturen, Rassen und so weiter hat, und wenn der gefunden werden könnte, dann könnte der Mensch zu Höherem gebracht werden. Mr Hubbard fand diesen gemeinsamen Nenner und er war – Überlebe!

Warum war die Entdeckung von überlebe so wichtig? Wenn Sie das Wort überleben in einem Wörterbuch nachschlagen, wird es definiert als „am Leben bleiben, am Leben erhalten werden, sogar nachdem andere oder andere Dinge tot sind“. Dies reicht jedoch nicht aus, um den Ausdruck vollständig zu erklären. Was Mr Hubbard gefunden hatte, war der gemeinsame Nenner des Menschen, und dies sollte eines der Fundamente von Scientology werden.

Im gleichen Video-Interview beantwortete Mr Hubbard die Frage nach einem nächsten Leben, indem er sagte, dass der Mensch sogar nach dem Tod überleben könne, und deshalb gebe es ein nächstes Leben. Der Ausdruck überleben bezieht sich also nicht nur auf dieses Leben, sondern eher auf die Ewigkeit.

Im Technischen Fachwörterbuch der Dianetik und Scientology wird Überleben erklärt als: 1.  ein Zustand, der für Nicht-Überleben anfällig ist. Wenn man „überlebt“, gibt man im selben Augenblick zu, dass man aufhören kann zu überleben. Denn sonst wäre man niemals bestrebt zu überleben. 2. Überleben kann definiert werden als ein Impuls, durch die Zeit, im Raum, als Materie und Energie fortzubestehen. 3. Überleben wird begriffen als die eigentliche einzelne Schubkraft des Lebens durch Zeit und Raum, Energie und Materie. Überleben ist in acht Dynamiken (oder Antriebe zu überleben) aufgegliedert.

Wie lässt sich dies mit dem Islam vergleichen? „Wozu der Mensch erschaffen wurde und lebt“ wird in einem arabischen Wort erklärt: qiyama. Der Koran wurde nicht immer korrekt aus dem Arabischen übersetzt, und dieses Wort ist nicht korrekt ins Englische übersetzt worden.

Qiyama (Substantiv) stammt von qom oder qama. Dieses qom oder qama hat viele verschiedene Bedeutungen, wie sich erheben, sich aufrichten, zurückblicken, angreifen, in Ehren leben, vom Tod auferstehen, umgedreht, aufstehen, weggehen, Stellung, ausspannen, Start, Werkzeug, Unterstützung und Verantwortung übernehmen. In Anbetracht dessen könnten qiyama im Koran und Überleben in Scientology sehr wohl das Gleiche aussagen.

Keine von beiden Philosophien würde einen Einwand gegen den Umstand erheben, dass der Mensch zu überleben versucht und dass der Mensch in dem ihn umgebenden Universum bestmöglich zu überleben versucht.

I. Der Islam umfasst alle Religionen; Scientology als die Religion der Religionen
WEISSBUCH HERUNTERLADEN