Wie man gesund bleibt | Anlaufstelle für Vorbeugung

Einführung

Dieser Bericht über die Scientology Kirche ist die gemeinsame Arbeit eines Religionswissenschaftlers und einer Sozialarbeiterin und Wissenschaftlerin. Das Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf den Hintergrund, die Geschichte und den gegenwärtigen Status der Kirche. Die wesentliche Frage, die nachfolgend beantwortet wird, bezieht sich auf die Rolle und den möglichen Status der Scientology als eine „Religion“: Ist die Scientology eine Religion oder nicht?

Die Geschichte der Scientology ist kurz. Sie begann entweder mit der Veröffentlichung des Buches Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand, das 1950 von L. Ron Hubbard geschrieben wurde, oder mit der Gründung der ersten Scientology Kirche in Los Angeles, Kalifornien, im Jahr 1954. Beides hängt natürlich mit dem Gedankengut und der Lebensgeschichte von L. Ron Hubbard (1911–1986) zusammen, der als Gründer bezeichnet wird, da er es war, der die Prinzipien der Dianetics geschaffen und die Doktrinen der Scientology festgelegt hat.

Die Tatsache, dass die Wurzeln der Kirche in Amerika liegen, hat zu einigen kulturellen Besonderheiten geführt, die der Kirche eigen sind. So ist ihre Muttersprache beispielsweise Englisch und ihr Lebensstil so typisch amerikanisch, dass dieser Umstand zeitweise bei den Bemühungen hinderlich gewesen sein mag, tiefer in anderssprachige Kulturen vorzudringen. Trotzdem erreicht sie eine bemerkenswerte Verbreitung, sogar in Ländern außerhalb der westlichen Welt.

Ein Bericht, der 1994 vom Präsidenten der Kirche verfasst wurde, zeigt, dass sich die Scientology Kirche in den vergangenen 40 Jahren auf allen Kontinenten und in 107 Ländern niedergelassen hat. Zu diesem Zeitpunkt bezifferte sich die Anzahl der bestehenden Organisationen – seien es Kirchen, Missionen oder organisierte Gruppen von Praktizierenden – auf 2318, mit stark steigender Tendenz.

Besonders bemerkenswert ist das Wachstum in Ost- und Mitteleuropa sowie in den Gebieten der früheren Sowjetunion. Die Kirche expandierte von Moskau und St. Petersburg bis in die Ukraine, nach Kasachstan, Moldawien und Sibirien: 21 neue Missionen im Jahr 1994 und 24 neue Missionen im Jahr 1995. Ungarn bildet mit über 10 Missionen einen weiteren Mittelpunkt in Osteuropa. Auch in solch abgelegenen Gebieten wie China, Australien, Neuseeland, Afrika und Lateinamerika gibt es einen Wachstumstrend und die Scientology Kirche geht zumindest geographisch auf eine globale Ausbreitung zu.

Die Gesamtzahl der praktizierenden Scientologen oder Gemeindemitglieder geht in die Millionen. Aufgrund der speziellen Natur der Kirche ist es allerdings schwierig, genaue Zahlen zu nennen, denn abgesehen von ihren Räumlichkeiten, die sie für religiöse Rituale anbietet, ist sie auch ein Arbeitsplatz und ein komplexes soziales Zentrum für Anhänger und Interessierte, ohne ein Vollzeit-Engagement zu erfordern. Dies ist für viele religiöse Konfessionen charakteristisch.

Gemäß den Angaben, die 1994 von der Scientology Kirche International gemacht wurden, belief sich die weltweite Anzahl der Scientologen auf ungefähr 8 Millionen.

II. Zum Begriff der Religion
WEISSBUCH HERUNTERLADEN